crest Antoniuskolleg Neunkirchen 1962 e.V.

Handball | Tischtennis | Volleyball
Besucher: 2.269.191
Handball − Aktuelles

< zurück

Schnörkelloser Erfolgshandball in Neunkirchen
Sonntag den 16. November 2008 um 20:00 Uhr von Oliver Bach
Herrenmannschaft DJK AK Neunkirchen gewinnt in Siegburg mit 21:24 und erzielt knappes 15:17 gegen den Tabellendritten aus Bockeroth

Am 11.11. traten die Neunkirchener Herren in Siegburger zu einem Nachholspiel an.
Im Tor spielte erstmalig Carsten Bartocha für den mit einer Bänderdehnung ausgefallenen David Herrmann. Karl Meng übernahm in der ersten Halbzeit die Position des Kreisläufers. Im linken Rückraum hatte Ingo Otte seinen ersten beeindruckenden - Auftritt im Trikot der DJK AK Neunkirchen.
Die konsequente Abwehrarbeit der Neunkirchener führte zu einer ausgeglichenen ersten Halbzeit. Mit einem verdienten 10:10 gingen beide Mannschaften in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit erfolgte ein taktischer Wechsel. Hansgeorg Hüser übernahm die Kreisläufer Position. Durch seine unorthodoxe Spielweise wurden die Siegburger überrumpelt. In der direkten Folge ergaben sich mehrere Schiedsrichter Entscheidungen, die von den Siegburgern lautstark angezweifelt wurden. Nach dem Zusammenprall eines Siegburgers mit dem Schiedsrichter, drohte ein vorzeitiger Spielabbruch. In dieser aufgeheizten Atmosphäre gelang es den Spielern der DJK AK Neunkirchen einen kühlen Kopf zu behalten. Obwohl die Siegburger mehrfach, trotz Unterzahl, Torerfolge erzielten, konnten die Neunkirchener Handballer Ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen.
Das Endergebnis von 18:26 war ein Resultat der geschlossenen Mannschaftsleistung der Neunkirchener Herrenmannschaft. Christian Fellmann leistete in der Abwehr einen ebenso großen Beitrag zu diesem Erfolg, wie Klaus Schuck im Angriff. Auf der rechten Seiten teilten sich Falko Wachendorf, Michael Meurer und Oliver Bach die Aufgaben, während Carsten Herrmann mit schnellen Flügelläufen auf der linken Außenposition die Siegburger unter Druck setzte.

Am 15.11 erhielten die Neunkirchener Herren dann Besuch vom Tabellendritten HSV Bockeroth. Auch hier bewegte sich das kampfbetonte Spiel auf hohem Niveau. Leider mussten die ersatzgeschwächten Herren der DJK Neunkirchen dem hohen Tempo Tribut zollen. Der Ausfall von 6 Spie-lern konnte durch die verbleibenden 8 Aktiven nicht ausgeglichen werden. Das Durchschnittsalter der an diesem Spiel beteiligten Herren lag mit 41 Jahren um 7 Jahre über dem normalen Alters-schnitt der Herrenmannschaft.
Zum Ende der ersten Halbzeit konnten die Bockerother mit 7:8 einen knappen Vorsprung erzielen. Das Endergebnis von 15:17 für Bockeroth belegt den ausgeglichenen Spielverlauf. Im Tor glänzte der reaktivierte alte Fuchs Gerd Wittig mit vielen Paraden, während Ingo Otte, Klaus Schuck und Jens Ziegler im Angriff die Mehrzahl der Neunkirchener Tore erzielten. Carsten Bartocha am Kreis, Christian Fellmann in der Abwehr, Hansgeorg Hüser und Oliver Bach auf wechselnden Positionen leisteten durch geschicktes Stellungsspiel und harte Abwehrarbeit ihren Beitrag zum guten Ab-schneiden der DJK AK Neunkirchen.

Tormaschine der männlichen B Jugend DJK AK Neunkirchen läuft. 31 : 13 gegen Godesberger TV und 33 : 9 gegen SSV Weilerswist

Am 09.11 lief die glänzend aufgelegte B Jugend der DJK Neunkirchen vor eigenem Publikum inner-halb kurzer Zeit zu Höchstform auf. Das 6:0 nach 5 Spielminuten belegte die Überlegenheit der Gastgeber aus Neunkirchen. Durch konzentrierte Abwehrarbeit in Verbindung mit schnellen Tempo-gegenstößen konnte diese Führung zur Halbzeit bis auf ein 18:4 ausgebaut werden.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit wechselte Kevin Weinert (die Wand) vom Tor ins Feld. Nachdem er über 80 % der Godesberger Torwürfe in der ersten Halbzeit parieren konnte, setzte er sich auch auf der Kreisläufer Position erfolgreich in Szene. In der zweiten Halbzeit hielt der Neunkirchener Rück-raum mit Severin Rixen, Fabian Welke, Max Starke und Sebastian Leutner den Druck auf die Godesberger Abwehr auf hohem Niveau. Die beiden Außenspieler Julian Arzdorf und Daniel Kirschey versetzten ein ums andere Mal Ihre Gegenspieler und kamen so zum Torerfolg oder brachten die Rückraum Schützen in zwingende Wurfpositionen. Diese Aktionen wurde durch das geschickte Stellungsspiel des Kreisläufers David Bach unterstützt. In der Abwehr konnte David viele Godesberger Angriffsaktionen erfolgreich unterbrechen. Im Tor stärkte Julian Starke seiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit den Rücken. Das Endergebnis von 31:13 für die DJK AK Neunkirchen dokumentiert die Spielstärke, den Trainingseifer und die Motivation der Neunkirchener Handball Jugend.

Am 15.11. konnte die Handballjugend der DJK AK Neunkirchen den bisher höchsten Sieg in der jungen Vereinsgeschichte erzielen. Während die aus Weilerswist angereisten Handballer viele Aus-fälle kompensieren mussten, konnten die Neunkirchener nahezu mit ihrer Stammformation auflaufen. Das Halbzeitergebnis von 13:3 für Neunkirchen war die logische Konsequenz aus diesem Klassenunterschied. Obwohl einige Konzentrationsmängel in den Reihen der Neunkirchener auftraten, war das Endergebnis von 33:9 mehr als verdient. Durch diesen Erfolg erreichte die Jugendmannschaft der DJK AK Neunkirchen den zweiten Tabellenplatz.
Für Neunkirchen spielten: Julian Arzdorf, David Bach, Tom Braun, Daniel Kirschey, Sebastian Leutner, Daniel Nöthen, Severin Rixen, Julian Starke (Tor), Max Starke und Fabian Welke.

Aufgrund dieser hervorragenden Ergebnisse können die Handballer der DJK AK Neunkirchen am Samstag den 22.11. um 17:00 in der Neunkirchener Grundschulhalle gegen die Beueler Jugendmannschaft um die Tabellenführung spielen.