crest Antoniuskolleg Neunkirchen 1962 e.V.

Handball • Tischtennis • Volleyball
Besucher: 2.135.775
Aktuelles

|< erste   < vorherige Seite 4 von 16 nächste >   letzte >|

Sieger Tischtennis-mini-Meisterschaften ermittelt
Sonntag den 22. Januar 2017 um 19:04 Uhr von Jürgen Bähr

Neunkirchen. Wer wird wohl dieses Mal als Tischtennis-mini-Meister die Nase vorn haben? Das war die große Frage beim traditionellen Nachwuchsturnier am 22. Januar 2017 in Neunkirchen, das wieder von der DJK Antoniuskolleg ausgerichtet wurde. Dementsprechend haben die Meister-Aspiranten auch wieder mit großem Engagement und voller Begeisterung um die von der VR-Bank Rhein-Sieg gestifteten Pokale, Urkunden und Sachpreise gespielt. Zahlreiche Eltern, Freunde und Geschwister verfolgten die spannenden Spiele der insgesamt 14 Teilnehmer. Sieger bei den Jungen des Jahrgangs 2004/2005 wurde Tim Friedrich, vor Jonas Moser und Bob Niesen. Auf den weiteren Plätzen folgten: Timo Riemer, Leon Lückerath und Nico Christen. In der Altersklasse Jungen 2006/2007 setzte sich Erik Naaf vor Mats Friedrich und Nils Seidlitz durch. Danach folgten: Julius Klinkhammer, Joshua Gietz, Till Müller, Duncan Henning und Niclas Moser. Alle Teilnehmer haben sich damit auch für die nächste Runde auf Kreisebene im März 2017 qualifiziert. Entsprechende Einladungen werden rechtzeitig versendet.

Foto: Die Teilnehmer beim 34. Ortsentscheid der Tischtennis-mini-Meisterschaften in Neunkirchen mit Torsten Büllesbach, Geschäftsstellenleiter der VR Bank Rhein Sieg.

Noch Plätze frei für Tischtennis-mini-Meisterschaften
Sonntag den 15. Januar 2017 um 19:04 Uhr von Jürgen Bähr

Es sind noch Startplätze für den 34. Neunkirchener Ortsentscheid der Tischtennis-mini-Meisterschaften am Sonntag, 22. Januar 2017, um 14.00 Uhr, vorhanden. Wer mitmachen möchte, kann sich noch bis Samstagnachmittag unter der e-Mailadresse tt-mini@djk-ak-neunkirchen.de oder auch am Turniertag selbst bis 13.30 Uhr anmelden. Die Nennung von Vor- und Zuname, Adresse, Geburtsdatum und einer Telefonnummer ist Pflicht. Das Nachwuchsturnier für Kinder im Alter von bis zu zwölf Jahren findet wieder unter der Regie der DJK Antoniuskolleg Neunkirchen in der Kleinen Turnhalle des Antoniuskolleg in Neunkirchen statt (Ohlertstraße 6).

Den Siegern winken von der VR-Bank Rhein-Sieg gestiftete Preise. Alle Kinder erhalten eine Urkunde, die vorderen Plätze qualifizieren sich für die nächste Runde auf Kreisebene.

Anmelde-Voraussetzungen: Beim 34. Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2016/2017 dürfen alle Kinder im Alter von bis zu zwölf Jahren mitmachen, wenn sie vorher noch nie am offiziellen Spielbetrieb, also zum Beispiel an Meisterschafts-, Pokalspielen, Turnieren oder Ranglisten teilgenommen haben, sowie weder einen Spielerpass noch eine Spielberechtigung besitzen. Im Turnier spielen Mädchen und Jungen getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen: 8 Jahre und jünger (alle Kinder, die ab 01.01.2008 geboren sind); 9-/10-Jährige (alle Kinder, die ab 01.01.2006 bis 31.12.2007 geboren sind) und 11-/12-Jährige (alle Kinder, die ab 01.01.2004 bis 31.12.2005 geboren sind).

Also: Jetzt anmelden und mitmachen. Wir freuen uns auf Euch! Weitere Details und Informationen auch unter www.djk-ak-neunkirchen.de.

Tischtennis-mini-Meisterschaften am 22. Januar 2017 – Jetzt anmelden
Montag den 02. Januar 2017 um 10:23 Uhr von Jürgen Bähr

Jetzt anmelden unter: tt-mini@djk-ak-neunkirchen.de

Frohe Weihnachten
Mittwoch den 21. Dezember 2016 um 17:18 Uhr von Jürgen Bähr

Liebe Jugendliche und Erwachsene der DJK Antoniuskolleg,

Im Herderbüchlein „Hell leuchtet der Stern“ gibt es von Andrea Schwarz folgende Geschichte:

„…Am Sonntag war dann das Krippenspiel der Kindertagesstätte in St. Michael. Die Geburt Jesu wurde erzählt aus der Sicht von Tieren, mit mitreißenden Liedern, und die Kinder hatten teilweise viel Text gelernt. Es war wunderschön – aber am meisten berührte es mich, als eine Erzieherin einen großen Kinderwagen hineinschob, in dem Chantal lag. Chantal ist eines der Integrationskinder in der Kindertagesstätte und mehrfach behindert. Sie hatte die Rolle des Engels übernommen, hatte ein weißes Gewand an und große dicke Engelsflügel ragten links und rechts am Kinderwagen hervor. Ein Engel mit Handicaps ...

Ein fünfjähriges behindertes Mädchen hat mir in diesem Jahr die Weihnachtsbotschaft gebracht. Die Engel, die die Geburt Jesu verkünden, sind nicht strahlend und groß und prächtig, sondern sie sind unscheinbar, mit leicht zerzausten Engelsflügeln und alles andere als perfekt. Engel mit Handicaps halt – so wie wir alle. Keiner von uns ist vollkommen, jeder hat seine Behinderungen, die einen eher verborgen, die anderen offensichtlicher. Und doch – es ist unser Job, trotz all dem Engel für andere zu sein.

Oder sollte man es vielleicht doch andersherum sagen? Das Geschenk Gottes an uns ist, dass er uns trotz allen Handicaps zutraut, solch ein Engel für andere zu sein.“

So wünsche ich Euch eine besinnliche Adventszeit, frohe Feiertage und ein mit Engeln gesegnetes Jahr 2017.

Euer P. Urselmans

Frohe Weihnachten
Sonntag den 20. Dezember 2015 um 18:22 Uhr von Jürgen Bähr

Liebe Kinder, Jugendliche und Erwachsene der DJK Antoniuskolleg Neunkirchen,
manche Texte sind es einfach wert, mehrmals verwendet zu werden; so auch diese Worte der Gemeinschaft „Kleine Schwestern Jesu“, die 1939 von Kl. Sr. Magdeleine Hutin gegründet wurde:

„Jesus in der Krippe strahlt aus, was die Welt heute braucht: Sanftmut, Zärtlichkeit, Licht und Hoffnung.
Die Sanftmut – als Antwort auf jede Gewalttätigkeit.
Die Zärtlichkeit – als Antwort auf den Mangel an Güte, an Wohlwollen und Nächstenliebe.
Das Licht – als Antwort auf die Schatten, die unsere Zeit verfinstern.
Die Hoffnung – als Antwort für die Menschen, die sich alleingelassen fühlen oder keinen Sinn in ihrem Leben finden.“

Mit diesen Worten wünsche ich Euch ein frohes Weihnachtsfest und ein gesegnetes neues Jahr 2016.
Euer P. Urselmans

|< erste   < vorherige Seite 4 von 16 nächste >   letzte >|